Beispielhafte Dachsanierung
Kirchenburg Ostheim, Rhön

 

Architekt:

Rudolf Ludwig, Ostheim
Mit der Restaurierung der Kirchenburg stellte sich die Aufgabe, ein geschlossenes Ensemble aus vielen unterschiedlichen Gebäuden aus verschiedenen Bauzeiten wiederherzustellen.

Dieses historische Ensemble mit unterschiedlichen Dachformen und -neigungen einheitlich zu gestalten, würde gegen das historische Stilempfinden verstoßen haben. So wurden für die einzelnen Gebäude mehrere historisch belegbare Dachziegelformen verwendet. Im einzelnen: Biberschwanzziegel, fränkische Rinnenziegel, Mönch- und Nonnenziegel, Reformpfannen, Falzziegel und Doppelmuldenfalzziegel. Hierdurch konnte das Gesamterscheinungsbild der Kirchenburg erhalten werden. Interessant sind die unterschiedlich ausgeprägten Turmhauben.