Förderung, Infos

Eigentümer, die ihr Eigenheim sanieren bzw. modernisieren wollen, erhalten jetzt maßgeschneiderte finanzielle Hilfe. Denn: Das neue KfW-Förderprogramm rund ums Bauen, Wohnen, Energiesparen bietet zinsgünstige Kredite. Die Bandbreite der zu finanzierenden Maßnahmen zur Modernisieruung und Instandsetzung von Wohngebäuden sowie zur Wohnumfeldverbesserung reicht vom Schallschutz über die Dach- und Fassaden-Renovierung bis zum Dachausbau bei partiell rückgebauten Wohngebäuden. Gefördert werden bis 100 % der förderfähigen Baukosten, jedoch max. 250 € pro Quadratmeter Wohnfläche. Interessenten sollten sich informieren unter www.kfw.de/modernisieren.

Wer sich über Abschreibungsmöglichkeiten bei der "foerder.data" bei der Nutzbarmachung eines Denkmals informieren möchte, wendet sich:

www.ziegeldach.de
Stichwort: "Steuerrecht in der Denkmalpflege"

Mit der deutsches Fördermitteldatenbank "foerder.data" können Sie auf über 4900 Förderprogramme der Städte und Gemeinden, Kreise, Energieversorger, des Bundes und der Länder zum Thema "Regenerative Energien, Energiesparendes Bauen, Modernisieren und Sanieren zurückgreifen. Die Aktualität der Informationen wird dabei durch eine kontinuierliche Recherche bei allen Ansprechpartnern des Bundes, aller 16 Länder, 13.351 Städte und Gemeinden und 323 Kreise sowie aller Energieversorger gewährleistet.

Kontakt: Energieagentur Rhein-Main, fe.bis GmbH & Co. KG, Tel.: 069/ 9043679-0, Fax: 069/9043679-19, e-Mail: info@earm.de, Internet: www.fe-bis.de, www.foerder-data.de

Die "foerder-data" informiert über förderungsfähige Maßnahmen:

= Dachrelevante Themen