Funktionsweise einer Solarthermie-Anlage


Um die Sonnenergie in Wärme umzuwandeln, ist ein Kollektor - meist auf dem Dach installiert - erforderlich. In diesem befindet sich ein Absorber, der die eintreffende Energie in Wärme umwandelt und an ein integriertes Röhrensystem und die darin zirkulierende Wärmeträgerflüssigkeit abgibt. Über den Solarkreis gelangt die erwärmte Flüssigkeit zum Wärmetauscher, der die Wärme auf das Wasser im Speicher überträgt - hier in der Solar-Brennwert-Zentrale. Die nun abgekühlte Wärmeträgerflüssigkeit gelangt über den Solarkreislauf zurück in den Kollektor, um wieder erwärmt zu werden.

Grafik: Solvis